chicco di caffè
Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist nicht nett. Sondern notwendig.

Zum nachhaltigen Wirtschaften gibt es keine Alternative. Wir haben daher das Thema Umweltschutz ganz oben auf die Agenda gesetzt. Aber: Nachhaltigkeit geht nur gemeinsam. Mit unseren Kunden und mit unseren Gästen. Schritt für Schritt. Wir sind auf dem Weg!

chicco di caffè
Der beste Müll ist der, der gar nicht erst entsteht.

Für uns gilt „Wenn To-go, dann Mehrweg“, weshalb wir Einweg-Pappbecher langfristig abschaffen. Natürlich nicht ohne Alternativen für den Genuss-to-go: Wir haben ein eigenes Pfandsystem mit Mehrweg-to-go-Bechern aus Porzellan und Deckeln aus recyclebarem Polypropylen entwickelt. Zusätzlich sind unsere Kaffeebars an das deutschlandweite Pfandsystem von RECUP angeschlossen. Auch die Mehrweg-Becher-Systeme unserer Kunden integrieren wir gerne.

chicco di caffè
Bye, bye Plastik

Wir haben dem Plastikmüll den Kampf angesagt! Deshalb sind wir auf der Suche nach alternativen Verpackungslösungen. Auf Plastiktrinkhalme und -deckel verzichten wir vollständig und haben bei Rührstäbchen auf Holz umgestellt. Snacktüten und Tragetaschen sind bei uns aus Papier und die Boxen für Suppe und Salat biologisch abbaubar.

chicco di caffè
Guter Kaffee. Gutes Gewissen.

Kaffee und Chemikalien? Das verträgt sich nicht! In unserer Rösterei veredeln wir unseren Rohkaffee besonders schonend mit geringem Wasser- und Gasverbrauch – und natürlich ohne Chemie. Unsere hochwertigen Rohkaffees sind alle handverlesen, mit unseren Sorten Sumatera und Urubamba haben wir zudem einen Bio und einen Bio Fairtrade Espresso im Sortiment. Und unsere Verpackungen? Sind komplett aluminiumfrei! Übrigens: Unsere Kaffeesäcke haben ein zweites Leben. Sie werden zur Dachdämmung mit Naturstoffen wiederverwendet!

chicco di caffè
Mehr Bio. Mehr vegetarisch.

Und was ist mit Tee? In unseren Coffeshops haben wir natürlich auch Tee, bio-zertifiziert und nachhaltig verpackt. Und wir berücksichtigen die Vorlieben unserer Gäste: Wer Bio-, Soja- oder Hafermilch für seine Kaffeespezialität möchte, bekommt sie selbstverständlich. Übrigens: Unser vegetarisches Angebot weiten wir ständig aus!

chicco di caffè
Wir haben etwas gegen Verschwendung. Ein Konzept.

Zum Beispiel haben wir deshalb unternehmensweit einheitliche Zubereitungsstandards für Speisen und Getränke. Der Vorteil: So halten wir die eingesetzten Lebensmittel an unseren Kaffeebars gering und reduzieren den Kaffeeverwurf. Um das zu erreichen – und so Verschwendung zu verhindern – stellen wir unsere Maschinen vor jeder Eröffnung eines chicco di caffè Coffeeshops optimal ein. Wir können an Schrauben drehen!

chicco di caffè
Wir sind CO2-Sparer.

In Sachen Klimaschutz machen wir gemeinsame Sache mit ClimatePartner. In einer Vergleichsstudie haben wir zum Beispiel schon 2016 die CO2-Emissionen von Einwegbechern und Porzellantassen gegenübergestellt. Das Ergebnis? Daraufhin haben wir unseren eigenen Mehrweg-to-go-Becher aus Porzellan entwickelt, der in der Bilanz besser abschneidet. Inzwischen konnten wir mit ClimatePartner auch den CO2-Fußabdruck der chicco di caffè Rösterei ermitteln – und haben Maßnahmen abgeleitet, um unsere Emissionen zu reduzieren bzw. einen Ausgleich zu schaffen.

chicco di caffè
Nicht nur reden. Machen!

Im Sinne einer Ausgleichzahlung belegen wir jeden Einwegbecher mit einem Preiszuschlag, den wir als Spende zum Beispiel an Klimaschutzorganisationen, wie Primaklima, weitergeben. Zudem unterstützen wir mit jedem Kilo Rohkaffee unserer Filterkaffee-Sorte Da Lagoa das soziale Projekt „Coffee Kids“ der Hamburger Neumann Stiftung, das jungen Kaffee-Farmern in den Ursprungsländern unter die Arme greift.

chicco di caffè
Gute Voraussetzungen

Unsere Arbeitsbedingungen, Arbeitssicherheitsvorkehrungen, Maßnahmen zur Gesundheitsförderung und zum Umweltschutz zeichnen uns aus. Das finden auch andere. Zum Beispiel wurden wir deshalb 2019 von Intertek mit dem Workplace Conditions Achievement Award ausgezeichnet.